Aktuelles zu den Auswirkungen der Pandemie auf die Workcamps

Aufgrund der weltweiten Einschränkungen wurden bisher zahlreiche internationale Workcamps abgesagt.

Wegen unterschiedlicher Infektionsraten und deren Einschätzung gibt es auch einen sehr unterschiedlichen Umgang mit der Situation: Während manche internationale Partner die komplette Saison abgesagt haben, kündigen andere die Öffnung ihrer Camps und das Ende der Reiseeinschränkungen an.

Die deutschen Workcamp – Organisationen weisen auf ihren Webseiten auf die aktuelle Situation und die aktuellen Angebote hin. Manche haben nun auch kurzfristig internationale virtuelle Workcamps entwickelt.

Workcamps: Lerne die Welt kennen!

Bei einem sinnvollen Projekt mit anpacken, Menschen aus vielen Ländern treffen und dabei die Welt entdecken - all das gehört zu einem internationalen Workcamp.

In Workcamps engagieren sich junge Freiwillige aus verschiedenen Ländern für zwei bis vier Wochen in einem gemeinnützigen Projekt.

Die 'Trägerkonferenz der Internationalen Jugendgemeinschafts- und Jugendsozialdienste' ist ein Zusammenschluss verschiedener Workcamp-Organisationen in Deutschland. Auf dieser Seite erfährst du alles über die unterschiedlichen Angebote und wie du das für dich passende Workcamp findest.

80

Länder weltweit

15

Workcamp-Organisationen in Deutschland

1000

Workcamps jährlich im In- und Ausland

5000

Freiwillige jedes Jahr

DU MÖCHTEST SPASS HABEN UND GLEICHZEITIG DIE WELT VERBESSERN? DU MÖCHTEST VIEL ERLEBEN OHNE VIEL GELD AUSZUGEBEN? Dann sei bei einem Workcamp Dabei. Hier sind Stimmen von Teilnehmenden, die dir sagen, warum Workcamps so Wertvoll sind:

Kontakte knüpfen und Freundschaften schließen „Kontakte mit der lokalen Bevölkerung, die vielleicht noch nie das eigene Land verlassen hat“ „meeting people with different lives and perspectives of life than yours“ „man trifft unternehmungslustige, neugierige, altruistisch eingestellte Menschen“ „opportunity to work and live with people from all over the world that you would normally not meet in your life“ „Kontakte, die für das spätere Leben wichtig sind, um tolerant und offen zu bleiben“

Etwas Besonderes lernen „erleben, wie unterschiedlich politische Ereignisse in verschiedenen Ländern bewertet werden“ „get acquainted with unknown historical facts“ „Man lernt, dass wir Europäer nicht der Nabel der Welt sind.“ „Erwerb von Sprachkenntnissen, nimmt die Angst, Fremdsprachen zu sprechen“ „ein Land so kennen lernen, wie es wirklich ist – abseits von jeder Art von Tourismus“

Sich selbst neu erfahren „eine wunderbare Erfahrung, die einen in so vielen Ebenen wachsen lässt“ „sich selbst finden und über sich hinauswachsen“ „become a better version of yourself“ „Selbstsicherheit, Selbstbewusstsein, Frustrationstoleranz, Selbstverantwortung“ „Escaping your bubble and comfort zone“




Etwas verändern



„overcoming prejudices and stereotypes“ „Rassismus und Fremdenfeindlichkeit verringern“ „Gemeinsam an einem sinnvollen Projekt arbeiten schafft Verständnis, Akzeptanz, Toleranz und hoffentlich mehr Frieden, Völkerverständigung, Zusammenhalt und gemeinsames Tun.“ „a wonderful opportunity to leave your mark by working“ „das Gefühl, dass man die Welt verändern kann“

Das sagen unsere Workcamp-Teilnehmer*innen

Es hat einfach sehr viel Spaß gemacht, sich auszutauschen, die unterschiedlichen Gewohnheiten, Kulturen und Sprachen kennen zu lernen. Ich habe neue Seiten an mir kennen gelernt, mein Heimatland ein Stück weit neu entdeckt und neue Freunde gewonnen, mit denen ich hoffentlich in Kontakt bleiben werde.

Anna

Workcamp in Berlin

Das Workcamp war für mich eine tolle Erfahrung und eine sehr schöne Zeit. Wir waren eine gut funktionierende Gruppe, die Arbeit war in Ordnung und das Freizeitprogramm war sehr vielfältig. Ich hatte die Gelegenheit, Menschen aus der ganzen Welt und ein Land „von innen heraus“ kennen zu lernen. In den zwei Wochen habe ich viele neue Freunde gefunden. Ich kann ein Workcamp jedem nur empfehlen!

Yvonne

Workcamp in Frankreich

I found new friends from many countries and got to know Germany. We saw many places together in our free time and I even learned a bit German. I think it was the best time in my life!!!

Irina (Ukraine)

Workcamp in Dortmund

Neuigkeiten von der Trägerkonferenz

Positionspapier der Trägerkonferenz

Internationale Workcamps sind seit mehr als 100 Jahren ein wichtiges Lern- und Entwicklungsfeld für junge Menschen. Sie unterstützen vielfältige lokale Projekte und setzen in den Projektorten neue Impulse. Sie tragen gesellschaftlich zu Frieden, Verständigung, Kooperation und Nachhaltigkeit bei und helfen mit, Nationalismus und Rassismus zu überwinden.


29. OKT 2020

Fotocontest 100 Jahre Workcamps

Was haben Workcamps bei dir bewegt? Wie hat dein Workcamp die Welt bewegt? Dein persönlicher Blickwinkel ist gefragt. Die Workcamp-Bewegung wird 100 Jahre alt und wir möchten von dir wissen, wie Workcamps immer noch die Welt bewegen können. Schick uns dein bestes Workcamp-Foto und gewinne tolle Preise...


10. OKT 2019

Wir feiern mit euch unser 100-Jähriges!

Wir freuen uns im Jahr 2020 das Jubiläum von 100 Jahren Workcamps zu feiern. Seit der Schweizer Pierre Cérésole im Jahr 1920 mit einem Arbeitseinsatz von französischen und deutschen Freiwilligen im französischen Verdun das erste internationale Workcamp ins Leben rief, sind 100 Jahre vergangen. Die Workcamp-Bewegung gibt es immer noch und...


01. OKT 2019




Träger-Filter

Gib hier deine Wünsche für ein Workcamp an, um den passenden Träger zu finden.


1. Wo soll dein Workcamp stattfinden?



Weltkarte



2. An welcher Art von Projekten möchtest du teilnehmen?



Träger-Ergebnisse

Diese Träger bieten zu deiner Auswahl passende Workcamps an. Melde dich am besten direkt bei ihnen, um zu erfahren, in welchen Camps es aktuell noch freie Plätze gibt.